24. Juli 2022 - Beiträge - Alle - Bundesverband - Kreisverband - Landesverband - Mitgliederversammlung & Treffen

Deutscher LandFrauentag in Fulda 2022 – wir waren mit unseren Führungskräften dabei!

Landfrauentag in Fulda 2022

Der deutsche LandFrauentag hat am 05.07.2022 in Fulda unter dem Motto „das WIR im Blick“ stattgefunden. Mit 3000 LandFrauen aus nah und fern konnte dieser Tag in der Messehalle gefeiert werden.

Zahlreiche Aussteller boten Ihre Waren und Dienstleistungen rund um die LandFrauenarbeit an.

In ihrer Rede betonte Petra Bentkämper: „Es ist der Zusammenhalt der LandFrauen der das dazugehören so besonders macht. Die öffentliche Anerkennung für das Engagement im Ehrenamt, welches Sie neben Ihrem privaten und beruflichen Alltag leisten ist zwar gegeben, könnte aber noch stärker sein. Die Gemeinschaft der LandFrauen stärkt und eint Frauen im ländlichen Raum. Die Mitgliedschaft im Deutschen LandFrauenverband ist sehr viel mehr als Geselligkeit: Sie bedeutet persönliche und demokratische Teilhabe.“

Ihre Wertschätzung für das Engagement des Deutschen LandFrauenverbandes und aller LandFrauen wurden in den Grußworten des Hessische Ministerpräsident Boris Rhein und von (OB von Fulda) Dr.Heiko Wingenfeld deutlich.

LandFrauen stehen mit beiden Beinen im Leben, sie reden nicht nur, sie handeln auch.

Die Bundesfrauenministerin Lisa Paus findet in ihrer Videobotschaft starke Worte für das Engagement von LandFrauen: „Sie bereiten den Boden für Veränderungen, Sie formulieren handfeste Forderungen und Sie geben Frauen eine starke Stimme. Sie sind eine Macht!“

⇒ Link zum Video


Nach den Grußworten folgten die Auszeichnungen

„LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2022“

Drei Unternehmerinnen des Jahres für erfolgreiche Geschäftsideen im ländlichen Raum wurden ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury entschied sich für drei landwirtschaftliche Betriebe mit nachhaltiger Ausrichtung und intensiver Öffentlichkeitsarbeit. Die Ehrung zeigt die Bedeutung des weiblichen Unternehmertums für die Entwicklung der ländlichen Räume.
dlv-Vizepräsidentin Juliane Vees zeichnete die drei Preisträgerinnen Christin Ebenbeck, Manuela Holtmann, Carolin Dietz aus.

„LandFrauen mit Vorbildcharakter“ die LandFrauen des Jahres 2022“

Mit der Auszeichnung wird das außergewöhnlich engagierte Handeln von LandFrauen gewürdigt. Eine unabhängige Jury kam zu dem Schluss, dass die geehrten Frauen beispielhaft mit besonderen Ideen, Angeboten und Aktivitäten in ihren Regionen vorangegangen sind. „Die ausgezeichneten LandFrauen zeigen vorbildhaft, wie vielfältig, erfolgreich und gesellschaftlich relevant LandFrauenarbeit ist. Damit sind sie eine Inspiration für alle engagierten LandFrauen“, bekräftigt Petra Bentkämper.
Die drei Preisträgerinnen sind: Marlies Wollschläger, Annegret Treseler und Anke Eden-Jürgens

Goldene Biene für vier engagierte LandFrauen. Die höchste Auszeichnung des Deutschen LandFrauenverbandes

Die besondere Auszeichnung symbolisiert persönlichen Einsatz für Staat und Gesellschaft sowie einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn. „Die ausgezeichneten LandFrauen zeigen in besonderem Maße, von welch großer Bedeutung engagierte LandFrauenarbeit, insbesondere auch auf den Führungsebenen ist“, lobt dlv-Präsidentin Petra Bentkämper.
Die neuen Trägerinnen der „Goldenen Biene“ Regina Selhorst, Hildegard Schuster, Rita Lanius-Heck, Anneliese Göller


Junge LandFrauen Stimmen: „Das Jahrzehnt der Frauen?!“

Starke Statements und Forderungen der jungen Generation

Dass „LandFrau sein“ kein Auslaufmodell ist, sondern vielmehr neue Hoffnung auf Zukunft einer starken Gemeinschaft macht, kam in einem Video „Junge LandFrauen-Stimmen“ zum Ausdruck. Die junge Generation findet deutliche Worte, wenn es um faire Arbeits- und Lebensbedingungen auf dem Land geht.

⇒ Link zum Video


Prominente Frauen aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft beziehen klare Position

Das Jahrzehnt der Frauen

Bei der Podiumsdiskussion, moderiert von Stefanie Lange, nahmen Barbara Stamm (Bayerische Landtagspräsidentin a. D.), Lisi Maier (Direktorin der Bundesstiftung Gleichstellung) und Elke Ferner (Vorsitzende von UN Women Germany) das Koalitionsversprechen zum Jahrzehnt der Gleichstellung kritisch in den Blick. Sie betonten die Bedeutung der LandFrauenarbeit: „Wer auf dem Land lebt, muss etwas tun, damit das Land lebt. Ehrenamtliches Engagement muss sich zumindest in nennenswerten Rentenpunkten auswirken. Wie lange kann es sich die Gesellschaft noch leisten, auf das Potenzial von Frauen zu verzichten?“ schließt Barbara Stamm die Talkrunde und erhält dafür Standing Ovations von 3.000 begeisterten LandFrauen.


Lauter. Offener. Fordernder – und das ist gut so!

Die Präsidentin des LandFrauenverbandes Hessen, Hildegard Schuster sagte beim Schlußwort: „Wir Frauen sind lauter, offener und fordernder geworden – und das ist gut so!“, so Schuster. Aber: „Es gibt noch viel zu tun.“ Damit es wirklich das Jahrzehnt der Frauen werde, gelte es weiterzumachen. „Jede LandFrau wird gebraucht, jede ist gefragt. Das ist unsere Stärke: Wir gemeinsam! Wir gestalten aktiv mit und leben einen starken Zusammenhalt, der noch, da bin ich mir sicher, viel mehr bewirken kann im Kleinen wie im Großen!“. Sie rief auf: „Zeigen wir genau diesen Zusammenhalt besonders jetzt in diesen sehr unruhigen Zeiten – mit Krieg in Europa und den großen Veränderungsprozessen in der Landwirtschaft und Lebenshaltung!“

„Auf ein Wiedersehen zum Deutschen LandFrauentag 2024 in Kiel“: mit diesen Worten verabschiedete die Präsidentin Frau Bentkämper die anwesenden Landfrauen.


Deutscher LandFrauentag 2022 – der Film

Abschließend noch tolle News für alle DLFT-Fans: Bald gibt es ein Video der Highlights des Deutschen LandFrauentages 2022 in Fulda. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Quellen:

Text und Video: dlv und B. Huober

Fotos: Reiner Freese/x21de und B.Huober


Schlagwörter: