Ortsverein Weidach

Der Ortsname Weidach wird 1225 erstmals genannt.

Auffallend sind die zahlreichen Flurnamen auf Weidacher Markung, die auf ehemalige Burganlagen hindeuten, z.B. dem äußersten westlichen Ende die Markung hoch über dem Lautertal, nahe Hohenstein.

Die Gemeindeselbständigkeit verlor der Weiler 1829 durch die Eingliederung nach Herrlingen.

Im Jahr 1986 war es soweit, 34 Frauen gründeten den ersten Ortsverein in  Weidach.

Unser Verein  zählt mittlerweile 129 aktive Frauen aus unterschiedlichsten Berufen sowie Lebenssituationen. All diesen Frauen liegt die Gemeinschaft sowie ein gemeinsames Engagement in diversen Bereichen sehr am Herzen. Diese sind unter anderem:

-Vermittlung kultureller Werte und BrauchtumsweisenWendelinuskapelle

- Gegenseitiger Ausstausch (generationsübergreifend)

- Fort- und Weiterbildungen

- Gesundheitsprävention

- Ehrenamtliches Engagement innerhalb der Gemeinde.

 

 Altes Schulhaus

 

  Wir alle leben geistig von dem,  was

  uns Menschen  in bedeutungsvollen

  Stunden  unseres  Lebens  gegeben

  haben.

 

 Albert Schweitzer

 

Adventsfenster unserer Landfrauenstube 2019

Adventsfenster unserer Landfrauenstube

Bezirksweihnachtsfeier 2019 in Herrlingen

Wir haben uns gefreut, dieses Jahr die Landfrauenvereine des Bezirks Blaubeuren in Herrlingen begrüßen zu dürfen.

Bezirksweihnachtsfeier 2019 Herrlingen

Allen Gästen, Akteuren, Helfer-innen und Kuchenspendern,

Frohe Weihnachten und eine Glückliches Neues Jahr


Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihren Beitrag zum Erfolg dieser schönen Feier.


 


Zu unseren Veranstaltungen sind Gäste jederzeit herzlich willkommen.

Unser Programm

2020



-> Gesamtprogramm 2018/2019 des KreisLandFrauenverbands.

Blaubeuren

Bericht zur Tageslehrfahrt 2019

Stadtführung in Neuburg an der Donau

Spargelanbau auf dem Waglerhof

Unsere diesjährige Tageslehrfahrt führte uns nach Neuburg an der Donau und zum Spargelanbau auf den Waglerhof in Inchenhofen.

Bei einer Stadtführung lernten wir einiges über die Geschichte der Renaissancestadt Neuburg. Wir besuchten das Schloss Neuburg, mit der sehenswerten Schlosskapelle.

Besonders beeindruckend war die historische Bibliothek im ehemaligen Kongregationssaal der Marianischen Männerkongregation. Sie ist die Einrichtung der Klosterbibliothek des früheren Zisterzienserklosters aus der Zeit um 1730.

Faszinierend war die Gestaltung des Barocksaals mit herrlicher Stuckdecke und aus vielerlei Holz geschnitzten, wundervollen Bücherregalen mit umlaufenden Balkonen, voller prächtiger alter Bücher.

Auf dem Waglerhof lernten wir nach leckeren Spargelgerichten den Anbau kennen, beginnend bei der Spargelpflanzmaschine, über das eigenhändige Spargelstechen, bis zum halbautomatischen Waschen, Zuschneiden und Sortieren.

Nach dem Einkauf von frischgestochenem Spargel und einer guten Tasse Kaffee mit Kuchen machten wir uns auf den Heimweg.